Stark Industries
Stark Industries
Xavier School
Xavier School
Klick-Mich-Pic
Klick-Mich-Pic
Best Chat ever ialu.de
Best Chat ever ialu.de
Altag Video/Trailer

Mein Name ist Robert Neville. Doch die meißten nennen mich ...
Was rede ich hier, hier gibt es nur noch wenige die noch reden.

Ehrlich, ich will die ganzen beschissenen Geschichten nicht mehr hören !

Jeder hat eine Geschichte, und ich habe diese Geschichten echt langsam satt ! Warum muss ich mir diese immer anhören huh? Der größte Schwachsinn überhaupt, das allein sind diese Geschichten nur mehr und nicht weniger !

Was meine Geschichte ist fragt ihr mich ?

Ich habe keine, mir ist nie was schlechtes passiert… bis sich alles geändert hat !



SOME TIME AGO ...


Ich kam mit ungefähr acht Jahren aus den USA nach Mexico. Da ich kein Spanisch sprach, entdeckte ich sehr früh den Nutzen der nonverbalen Kommunikation. Nun dazu muss ich sagen, dass ich schon früh gelernt hatte, das man nicht um etwas dummes Kämpfen sollte und besonders das man immer nach denken sollte und einen kühlen Kopf bewahren. Ich schloss die High School mit Auszeichnung ab und wurde ein Polizist in dem dortigen Police Departments.

Als ich jung war musste ich miterleben, wie einer meiner jüngeren Brüder in einem Straßenkampf getötet wurde. Hier für alle die es interessieren sollte kurz das Geschehene: Ich war grade mal neun Jahre alt, als ich zusammen mit meinem kleinen Bruder in der Stadt von Mexico unterwegs war. Bereits in der Schule hatte man es auf uns abgesehen, da wir neu hier waren, so gingen wir überall gemeinsam hin. Zwei Jungs aus der Klasse über uns machten es sich sogar zum Hobby uns in der Freizeit aufzulauern um uns in Straßenkämpfe zu verwickeln. So war es auch an dem Tag als mein kleiner Bruder starb, weil ich nicht eingreifen konnte, denn die Zukunft stand da bereits fest. Während ich mich mit dem größeren prügelte, verwickelte der andere Junge meinen Bruder in eine Rangelei. Er kam ins stolpern und schlug unglücklich mit dem Kopf auf. Meinen Kampf hatte ich dank meiner guten Beobachtungsgabe gewonnen, meinem Bruder konnte ich, als ich bei ihm war, nicht mehr helfen. Das war der Punkt in meinem Leben der mir das erstemal klar machen sollte das man die Zukunft nicht ändern kann, aber sie verändert einen selbst.

Soweit ich denken kann hatte ich nie einen Kampf verloren. Ich hab nicht so gut gekämpft weil ich größer, schneller oder bösartiger war, ich war so gut, weil ich mit dem Kopf dabei war und somit etwas voraussehen konnte. Das Problem dabei ist nur, dass man nur Bruchstücke der Zukunft sieht. Wie der Reflex in einem zerbrochenen Spiegel. Nach einer Weile ist es so, als würde man in Gedanken ein Videospiel spielen. Wenn man es öfters macht, weiß man was als nächstes passiert. Aber was auch geschieht, die Zukunft steht bereits fest. Sie lässt sich nicht mehr ändern und manchmal ist das, was du nicht ändern kannst, grade das was dich verändert.

Mehr werde ich euch jedoch sicherlich nicht Erzählen von früher!

TODAY...


Ich hatte den Ehrgeiz, ein führendes Mitglied bei einer 'speziellen' Spezial Einheit zu werden, schnell, professionell, furchtlos: Die Leute der 'speziellen' Einheit gelten als beste Personenschützer und so etwas der Welt. Doch gibt es dort wie so oft auch sehr große Unterschiede ...

Aber auf dem Ausbildungsgelände in D.C. lernte ich einen Brillianten, äußerst talentierten Agent kennen, der mich auf einen anderen Weg brachte, da er wohl mein noch bisslang unerkanntes Können entdeckte:

Ich bin also wohl inzwischen ein Mann, der die Gabe besitzt die Körpersprache der Leute zu deuten und so deren Reaktionen vorauszusehen, die mir begegnen. Und wieder in die USA zurück gekehrt. Doch hat sich seit her wirklich viel verändert in der Welt...

Ihr wollt sicherlich mehr über mich noch erfahren Richtig ? Nun dann fragt mich doch einfach !



{Hier noch ein paar feine Zitate die aber Play unabhängig sind ;):}

Charlie:"Tschuldigung, den hätte ich sehen müssen. Ein schöner Schuss."
Robert:"Ein guter Schuss, Charlie... einen schönen Schuss gibts nicht."

Robert:"Charlie, pass auf dass sie sich nicht selbst verletzt."
Stack:"Ich kann auf mich selbst aufpassen, klar?"
Robert:"Gut... Charlie, pass auf dass sie niemand anderen verletzt."

Cholo (zu Robert):"Man siehst du fertig aus. Habe ich dir nicht gesagt du sollt keine Bräute vögeln mit grösseren Problemen als du?"

Charlie:"Sie geben vor am Leben zu sein."
Robert:"Tun wir das nicht auch? Vorgeben am Leben zu sein?"

Stack:"Wie lange hat er noch?"
Robert:"Mein Bruder wurde auch gebissen. Hat weniger als eine Stunde gedauert."
Stack:"Und wie gings weiter?"
Robert:"Ich hab ihn erschossen."
Stack:"Und du hast gesagt, dir wär nie was Schlimmes passiert."
Robert:"Es ist meinem Bruder passiert."

Charlie:"Sie lernen wieder wie wir zu sein."
Robert:"Das geht nicht! Irgend ein Erreger oder ein Teufel hat dafür gesorgt, dass die hier noch rumlaufen. Nur dass ein grosser Unterschied zwischen ihnen und uns besteht... Die sind tot."

Stack:"Probleme?"
Robert:"In einer Welt in der die Toten ins Leben zurückkehren hat das Wort Probleme nicht mehr die Bedeutung wie früher."

Charlie (über Robert):"Er hat mich aus dem Feuer gezogen. Es war schlimm... Sieh mich an, man sieht dass es schlimm war."

Robert (zu Charlie):"Deshalb liebe ich dich wie einen Bruder Charlie. Weil du immernoch an den Himmel glaubst."

{ Infos: Video 1, Video 2, Video 3, }