Stark Industries
Stark Industries
Xavier School
Xavier School
Klick-Mich-Pic
Klick-Mich-Pic
Best Chat ever ialu.de
Best Chat ever ialu.de

Bruce Waynes Trauma:

Als Achtjähriger musste Bruce Wayne miterleben, wie seine Eltern vor seinen Augen ermordet wurden. Dr. Thomas und Martha Wayne waren mit ihrem Sohn Bruce nach dem Kinobesuch des Films „Das Zeichen des Zorro“ auf dem Nachhauseweg, als sie in der Park Row vom Kleinkriminellen Joe Chill bedrängt wurden. Dieser verlangte darauf mit gezogener Pistole die Aushändigung der Wertsachen der Waynes. Warum sich der erste Schuß löste, wurde nie ganz geklärt, jedenfalls traf die erste Kugel Thomas Wayne, die zweite ließ Martha Wayne tödlich zusammensacken.
Bruce Wayne kurz nach dem Mord

Joe Chill würdigte Bruce noch kurz eines Blickes, als er schnell vom Tatort flüchtete und Bruce zwischen seinen toten Eltern, deren Blut und den Perlen der Halskette seiner Mutter alleine ließ. Dies geschah in einer Sommernacht in Gotham City, am 26. Juni um 22.47 Uhr. Die Straße Park Row ist mittlerweile bei den Bürgern Gotham Citys auch durch dieses Ereignis besser unter dem Namen Crime Alley geläufig. Für Bruce ist dieser Moment ein einschneidendes Erlebnis und es wird ihm zukünftig nicht gelingen, die Taten dieser Nacht aus seinen Gedanken zu tilgen. Von da an kehrt er jedes Jahr an den Ort in der Crime Alley zurück, dort, wo ihm seine Kindheit und sein Leben geraubt wurden.

Bruce Wayne schwört einen Eid. Gotham City vom Übel des Verbrechens zu befreien, das ihm seine Eltern genommen hat und versprach, fortan alles Mögliche in seiner Macht stehende zu tun, damit andere Menschen nicht das gleiche Schicksal wie er erleiden müssen.

Bruce Waynes Jugend, Ausbildung in aller Welt:

Mit 14 Jahren verbrachte Bruce Wayne seine Jugend auf Reisen und Erkundungen an vielen unterschiedlichen Orten in den verschiedensten Ländern der Welt, um seinen Körper und seinen Geist zu physischer und intellektueller Vollkommenheit zu perfektionieren. Wie ein Besessener erlernte er verschiedene Kampfstile, darunter auch exotischere Kampfsportarten wie Muay Thai, Escrima, Tai Chi, Krav Maga, Kenjutsu, Capoeira, Yaw-Yan, Tae Kwon Do, Judo, Jujitsu, Jeet Kune Do, Ninjutsu, Kendo, Fechten, Kali, Bojutsu, Francombat, Boxing, Kickboxen, Hapkido, Wing Chun, Parkour, Shorin Ryu, Savate, Silat, Chin Na, Kyudo, Aikido, Varma Ati, Shaolin, Ba Gua, Hung Gar, Kung Fu und Kenpo.

Durch sein Martial Arts Training wurde Bruce Wayne ein Experte in allen erdenklichen Formen des Umgangs mit Waffen, er lehnt aber aufgrund des Mordes an seinen Eltern den Gebrauch von Feuerwaffen rigoros ab, obwohl er selbst ein exzellenter Schütze ist und auch mit dem Umgang von Schußwaffen vertraut ist. Alfred Pennyworth ist die einzige Person in seinem engeren Umkreis, dem er den Besitz einer Handfeuerwaffe zugesteht.

Während seines Ninjitsu Training lernte er von Ninjas wie Kirigi und anderen Meistern des Schattens die Fähigkeit, geräuschlos auch aus Hochsicherheitsbereichen ein- oder auszubrechen oder eine größere Anzahl von Gegnern auszuschalten, ohne entdeckt zu werden oder auch nur den Anschein einer Spur zu hinterlassen.

Der französische Detektiv Henri Ducard brachte ihm unter anderem die Kunst des Beschattens bei. So trat Batman später unter verschiedenen Tarnnamen (Frank ‚Matches Malone‘ Feuerhand, Sir Hemingford Grey, Mr. Fledermaus, etc) in Erscheinung. In Afrika bei den Geisterstämmen der Zehnäugigen Bruderschaft erlernte er verschiedene Jagdmethoden sowie das Spurenlesen, von nepalesischen Mönchen wurden ihm alte Heilkünste als auch diverse mentale Geistesübungen und Formen der Meditation offenbart.

Um auch intellektuell seinen zukünftigen Gegnern mehr als gewachsen zu sein, besuchte Bruce Wayne die besten Universitäten der Vereinigten Staaten und Europas, darunter Cambridge und Sorbonne, allerdings hielt es ihn nicht lange an einem Ort. So studierte er Biologie, Mathematik, Physik, Mythologie, Geographie und auch Geschichte, war aber nicht besonders erpicht, in diesen Fächern einen Abschluss zu erlangen, sondern Bruce Wayne ging es um den reinen Erkenntnisgewinn.

Abschlüsse erlangte er dann als Einundzwanzigjähriger trotz allem in Kriminologie, Forensik, Computer-Wissenschaften, Chemie sowie Ingenieurwesen. Bruce Wayne beherrscht mehrere Sprachen, unter anderem Englisch, Deutsch, Russisch und auch Spanisch. Er ist ein geborener Meisterstratege sowie Taktiker und ist seinen Feinden nicht nur einen Schritt voraus, was ihm in seiner späteren Laufbahn gegen scheinbar überlegene Gegner mehr als einmal aus einer ausweglosen Situation befreite und das Leben rettete. Sein Wissen über so viele verschiedene Disziplinen hat Bruce Wayne zu einem unkonventionellen und unberechenbaren Gegner für seine Widersacher gemacht. So gewappnet, versuchte Bruce mit Anfang 20 beim FBI unterzukommen. Dort musste er aber die leidige Erfahrung machen, dass es ihm unmöglich war, das Verbrechen und korrupte Übel mithilfe legaler Mittel innerhalb des Rechtssystems zu bekämpfen, da besonders unter den Gesetzesvertretern in Gotham City die Korruption gang und gäbe war.